Landhausdiele

Landhausdiele

Die Landhausdiele ist „der große Trend“ der letzten beiden Jahrzehnte innerhalb der Parkettwelt. Das großzügige, gediegene Format löste nach und nach die kleinformatigen Einzel- und 3-Stab Böden ab. Heutzutage ist die Landhausdiele im hochwertigen Wohnbereich sowie im gewerblichen Bereich das beliebteste Parkettformat. Durch das große Marktvolumen, durch moderne Produktionsanlagen und hocheffiziente Oberflächentechnologien sind hochwertige Dielen mittlerweile zu äußerst attraktiven Preisen erhältlich. Aufgrund der vielen positiven Eigenschaften hat sich die Holzart Eiche ganz klar durchgesetzt. Eiche Landhausdielen sind mittlerweile in unglaublich vielen verschiedenen Sortierungen, Oberflächenstrukturen und Farben erhältlich und werden meist als geölte Variante gewünscht und im Regelfall vollflächig am Untergrund verklebt. Ein wichtiger technischer Aspekt; Naturholzböden mit mehrschichtigem Echtholzaufbau und Nutzschichten mit ca. 4mm Stärke sind aufgrund der technischen Vorteile ganz klar zu bevorzugen.

Landhausdiele Eiche

Bei der Produktion von Landhausdielen ist die Eiche die am meisten verarbeitete Holzart. Die gebürstete Struktur stellt die gängigste Oberflächenvariante dar. Durch das Ausbürsten der weicheren Holzanteile kommt die Holzstruktur deutlicher zur Geltung, zudem sind gebürstete Holzböden resistenter gegen natürliche Gebrauchsspuren wie Druckstellen und Kratzer. Eine weitere sehr beliebte Variante ist die Eiche mit handgehobelter Struktur, wahlweise auch mit zusätzlich herausgearbeiteter Aststruktur, um dem Holzboden eine tiefere und ursprünglichere Haptik zu verleihen. Am beliebtesten sind Eiche Landhausdielen nach wie vor in lebhaften, astigen Sortierungen. Elegantere Varianten mit ruhigerer Sortierung erfreuen sich allerdings wieder zunehmender Beliebtheit. Wenn Sie sich für eine hochwertige Landhausdiele Eiche mit einer Naturöloberfläche entscheiden, dann haben Sie die Gelegenheit sich über Jahrzehnte von den vielen positiven Eigenschaften eines echten Naturholzbodens begeistern zu lassen!

Geölte Landhausdielen

Der Werkstoff Holz verfügt über viele beeindruckende Eigenschaften. Durch die Oberflächen-Veredelung mit hochwertigen Naturölen bleiben diese positiven Eigenschaften sowie der direkte Kontakt zum Naturprodukt Holz erhalten. Eine geölte Landhausdiele ist daher warm, natürlich, strapazierfähig, regenerationsfähig, wertig und pflegeleicht. Geölte Naturholzböden werden nicht nur im privaten Wohnbereich gerne eingesetzt, sondern auch im stark strapazierten, gewerblichen Bereich. Geölte Holzoberflächen lassen sich jederzeit grundreinigen und neu aufbereiten. Die tägliche Unterhaltsreinigung erfolgt durch ein Gemisch aus Wasser und einer speziell für Naturholzböden entwickelten Holzbodenseife, welche durch ihre rückfettenden Inhaltsstoffe im Laufe der Zeit einen leichten Schutzfilm aufbaut und dem Holzboden eine strapazierfähige und pflegeleichte Oberfläche verleiht. Eine geölte Landhausdiele dort einzusetzen wo wir leben, arbeiten und uns unterhalten fördert das Wohlbefinden und ist zudem eine wertvolle Investition in unsere Gesundheit.

1005 Eiche Trondheim
1005 Eiche Trondheim
1031 Eiche Bologna
1031 Eiche Bologna
1093 Eiche Kitzbühel
1093 Eiche Kitzbühel
4120 Eiche Arlberg
4120 Eiche Arlberg
1091 Eiche Krimml
1091 Eiche Krimml
1109 Eiche K2
1109 Eiche K2
1037 Eiche Gröden
1037 Eiche Gröden
1094 Eiche Kirchberg
1094 Eiche Kirchberg

Landhausdielen Formate

Im Grunde ist jede Parkettdiele deren Nutzschicht aus einer einzigen Parkettlamelle besteht, eine Landhausdiele. Klassische Landhausdielenformate sind ungefähr 20cm breit und knapp 2 Meter lang. Dielen mit Breiten zwischen 25 und 30cm und Längen bis knapp 240cm werden meist als XL-Breitdiele benannt. Besonders großformatige Landhausdielen mit gemischten Breiten bis zu knapp 50cm und Längen zwischen 3 und unglaublichen 15 Metern, werden als Schlossdielen bezeichnet. Umso größer das Format der Diele umso aufwändiger ist auch die Beschaffung der Rohware, die Fertigung der großen Elemente, der Transport bis zur Baustelle sowie auch die Verlegung. Aus all diesen Gründen liegen Schlossdielen preislich, abhängig von Format, Sortierung und Oberflächenveredelung, deutlich höher als klassische Landhausdielen. Immer wieder ein Thema, sind besonders schlanke Formate mit Breiten zwischen knapp 10 und 15cm, meist als Langriemen bezeichnet oder Landhausdielen in Mischbreiten. Aufgrund der einsortierten, schmäleren Dielen kommen die breiteren Elemente besser zur Geltung.

Massive Landhausdielen

Natürlich ist eine Massivholzdiele ein äußerst wertiges Produkt und hat in speziellen Einsatzbereichen definitiv seine Vorteile. Jede einzelne Diele wird aus einem einzigen Stück Holz gefertigt und daher sind massive Dielen grundsätzlich auch sehr robust. Es gibt allerdings einige Punkte, welche beim Einsatz von Massivparkett im Dielenformat unbedingt berücksichtigt werden müssen. Durch den massiven Aufbau reagieren Massivdielen deutlich stärker auf raumklimatische Schwankungen, erhöhte Temperaturen oder geringe Luftfeuchtigkeit als mehrschichtig aufgebaute Landhausdielen. Daher werden bei der Verklebung von Massivdielen auch sehr hohe Anforderungen an den Untergrund gestellt. Grundsätzlich sollten Massivholzdielen mit ausreichender Auftragsmenge von hartplastischen oder starren Parkettklebstoffen vollflächig am Untergrund verklebt werden. Welcher Kleber der geeignete ist, hängt von der Beschaffenheit und der Güte des Untergrunds ab. Die Verlegung sollte unbedingt durch Verlegeprofis durchgeführt werden, welche auf umfangreiche Erfahrungen im Umgang mit Massivparkett zurückgreifen können.

Werterhaltung von Landhausdielen

Wer sich von einer Landhausdiele jahrzehntelange Haltbarkeit und hohe Funktionalität erwartet, sollte ein hochwertiges Produkt erwerben, eine fachgerechte Verlegung beauftragen und in weiterer Folge die Pflegeempfehlungen beachten. Bei Landhausdielen empfiehlt es sich, ein Produkt mit Echtholzaufbau, einer Nutzschichtstärke von ca. 4mm und einer hochwertigen Oberflächenveredelung, wie zum Beispiel eine Naturöloberfläche erwerben. Die Bodenverlegung sollte von einem professionellen Parkettleger durchgeführt werden. Ein Profi kommt seinen Prüf- und Hinweispflichten gewissenhaft nach, legt Wert auf die erforderliche Güte des Untergrunds und ist über alle aktuellen Normen und Regeln des Fachs bestens informiert. Insbesondere während der Heizperiode ist eine Untertrocknung des Bodens zu vermeiden bzw. ist auf ein gesundes Raumklima zu achten. Bei geölten Landhausdielen sollte eine regelmäßige Wischpflege mit einer speziell für Naturholzböden hergestellten Holzbodenseife durchgeführt werden. Durch eine Behandlung mit Pflegeöl kann die Oberfläche jederzeit wiederaufbereitet werden.

3001 Eiche Sölden
3001 Eiche Sölden
1102 Eiche Montreux
1102 Eiche Montreux
1092 Eiche Kaprun
1092 Eiche Kaprun
1003 Eiche Stockholm
1003 Eiche Stockholm
3003 Eiche Matrei
3003 Eiche Matrei
1000 Eiche Bern
1000 Eiche Bern
1088 Eiche Amsterdam
1088 Eiche Amsterdam
1006 Eiche Kopenhagen
1006 Eiche Kopenhagen

Anfrage senden

* Alle Felder die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Produkt Filter

Alle Filter zurücksetzen